Dienstag, 9. September 2014

Glacier National Park bis am die Westküste


Nach unserer Runde durch den Glacier National Park haben wir in Polson übernachtet, einem hübschen kleinen Ort am Flathead Lake. Dann ging es weiter Richtung Westen.

Auf dem Weg vom Glacier National Park bis an die Westküste gib es nicht besonders viel Sehenswertes. Zuerst führt die Fahrt durch Farmland mit riesigen Äckern. Da wir im September unterwegs sind, waren die meisten Äcker schon abgeerntet. Ich denke aber, es werden hier vor allen Getreide, Mais, Kartoffeln und Gras für das Vieh angebaut. Es ist für uns Schweizer kaum vorstellbar welche Ausmasse die Äcker hier haben. So weit das Auge reicht sieht man nichts anderes, wirklich unglaublich. In der Schweiz passen sicher mehrere Bauernhöfe auf einen dieser Äcker.

Unsere nächste Übernachtung war dann in Grand Coulee. Hier steht der Coulee Dam. Jeden Abend gibt es hier eine Lasershow welche auf die Staumauer projiziert wird. Nachdem wir in Singapur schon fotorealistische Projektionen auf Wasser gesehen haben, kann ich leider nur sagen, ganz hübsch. Die Show erzählt die Geschichte des Dams. Doch nach der Show mussten wir schon bangen nichts mehr zu Essen zu bekommen. Alle Restaurants waren schon geschlossen. Uns blieb nur noch das Casino. Dort bekamen wir zumindest noch Burger und Fritten.

Der weitere Weg führte uns durch den Nord Cascades national Park. Eine schöne Fahrt, doch auch nicht viel Besonderes. Eigentlich gibt es hier schöne Wasserfälle. Im Herbst sind es aber eher Rinnsale.




Da es Samstag war, sind wir zumindest ab und zu an einem Farmers Market vorbeigekommen. Doch dann in Winthrop die Überraschung - eine Classic Car Show. Unglaublich was es hier für Wagen zu bewundern gab. Diverse Muscle Cars aus den Siebzigern, wunderbar restaurierte Wagen bis in die Dreissiger zurück und einige Eigenbauten.












Wir waren Glücklich die Westküste erreicht zu haben. Nun geht es zuerst mal auf eine Wale watching tour und danach nach Seattle. Wir freuen uns immer wieder wenn die Reiseroute zwischen Natur und Zivilisation etwa abwechselt.

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten