Samstag, 13. September 2014

Mount St. Helens

Nach dem Mount Rainer stand natürlich auch der Mount St. Helens auf dem Plan. Der Mount St. Helens liegt etwas südlich des Mount Rainer. Der Mount St. Helens dürfte den meisten ein Begriff sein. Der letzte Ausbruch fand am 18. Mai 1980 statt. Dieser Ausbruch wurde sehr gut beobachtet und erforscht und fand grosse Aufmerksamkeit in der Presse. Es ist eindrücklich, wie sich der Berg durch den Ausbruch verändert hat.

Abfotografiertes Bild vor dem Ausbruch:


Und dies ist ein Abfotografiertes Bild nach dem Ausbruch:


Man sieht gut wie die ganze Spitze des Vulkans einfach weggesprengt wurde. Dabei wurde Asche und Gestein in eine riesiges Gebiet verteilt. Wie man weis, sieht dies im ersten Moment sehr tragisch aus. doch so ein Ausbruch und der Asche-regen bringen auch immer wieder neues Leben. Heute sieht man in der weiteren Umgebung kaum noch Auswirkungen des Ausbruches. Die erkalteten Lavaströme sind aber bis heute erhalten geblieben und in der unmittelbaren Umgebung sieht es auch noch immer eher trist aus.




Süss bleiben aber die kleine Kerlchen welche man hier in den USA in allen Pärken findet:


Nach dem Mount St. Helens National Park sind wieder an die Küste gefahren. Auch hier finden sich immer wieder wunderbare Plätze. Daher macht unsere Route auch einen ziemliches Zickzack auf dem Weg von Seattle nach San Francisco.




Keine Kommentare:

Kommentar posten