Samstag, 15. September 2018

Pairi Daiza Zoo

Wir haben den Pairi Daiza Zoo besucht, weil wir einmal einen Grossen Panda sehen wollten. Pandas gibt es nur in wenigen Zoos zu bewundern, um sie in Freiheit zu sehen muss man gar nach China reisen. Doch warum gibt es den Großen Panda nur so selten europäischen Zoos?

Zoos, die Pandas zeigen wollen, müssen sie von der chinesischen Regierung für eine hohe jährliche Geldsumme leihen. Denn offiziell gehört jedes Exemplar dieser seltenen Tierart dem chinesischen Staat. Dieses Besitzrecht erstreckt sich auch auf die Nachkommen. Wird in einem europäischen Zoo ein Großer Panda geboren, gehört er automatisch der chinesischen Regierung.

In Europa gibt es 8 Zoos, in welchen Grosse Pandas gewundert werden können. In der Schweiz gibt es keinen. Also haben wir die Chance wahrgenommen und besuchten den Pairi Daiza Zoo, welcher ca. eine Autostunde von Brüssel entfernt ist.

Wir haben nicht schlecht gestaunt, als wir in Zoo angekommen sind. Der Zoo umfasst 65 Hektar und befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Zisterzienserabtei Cambron. Er beherbergt über 4.000 Tiere. Die Anlage ist wunderschön gestaltet. Viele Reste der Zisterzienserabtei wurden belassen und neue, teils monumentale Elemente, wurden hinzugefügt. Die Gehege sind sehr grosszügig angelegt und in vielen Fällen kann man Fotos ohne Zaun oder Gitter schiessen.

Natürlich haben wir auch den Grossen Panda gesehen :-)














Gent

Gent ist etwas grösser als Brügge, jedoch ist der die Altstadt eher kleiner und wird immer wieder mit neueren Bauten unterbrochen. Doch auch Gent ist wunderschön.











In Gent findet man auch die Graffitigasse, eine kleine Gasse die voller Graffitis ist. Weitwinkelobjektiv zu empfehlen!








Brügge

Da Brügge nie durch Kriege oder grossflächige Brände zerstört wurde, ist das mittelalterliche Stadtbild und die historischen Gebäude sehr gut erhalten. Brügge besitzt eine der grössten Altstädte die wir bisher gesehen haben. Die Kanäle, die die Stadt durchziehen, nennen die Einheimischen Reien nach dem im Mittelalter vollständig kanalisierten Flüsschen Reie, über das Brügge direkt mit der Nordsee verbunden war.










Die „2be Beerwall“ in Brügge ist nicht nur für Biertrinker einen Besuch wert. Allein die Eingangspassage von der Wollestraat mit der Ausstellung von 1.835 verschiedenen Bieren inklusive dazu passenden Biergläsern ist ein Blick wert. Dazu gibt es auch noch einen Laden, indem man sich mit diversen belgischen Biersorten eindecken kann.







Sonntag, 9. September 2018

Sandskulpturenfestival Oostende

Alle Jahre findet in Oostende ein Sandskulpturen Festival statt. Auf mehr als 10.000 Quadratmetern sind 150 Skulpturen zu sehen, sie sind bis zu 6 Meter hoch. Insgesamt 40 Künstler haben diese tolle Sandlandschaft erstellt, die mit vielen Details lockt.