Samstag, 15. September 2018

Pairi Daiza Zoo

Wir haben den Pairi Daiza Zoo besucht, weil wir einmal einen Grossen Panda sehen wollten. Pandas gibt es nur in wenigen Zoos zu bewundern, um sie in Freiheit zu sehen muss man gar nach China reisen. Doch warum gibt es den Großen Panda nur so selten europäischen Zoos?

Zoos, die Pandas zeigen wollen, müssen sie von der chinesischen Regierung für eine hohe jährliche Geldsumme leihen. Denn offiziell gehört jedes Exemplar dieser seltenen Tierart dem chinesischen Staat. Dieses Besitzrecht erstreckt sich auch auf die Nachkommen. Wird in einem europäischen Zoo ein Großer Panda geboren, gehört er automatisch der chinesischen Regierung.

In Europa gibt es 8 Zoos, in welchen Grosse Pandas gewundert werden können. In der Schweiz gibt es keinen. Also haben wir die Chance wahrgenommen und besuchten den Pairi Daiza Zoo, welcher ca. eine Autostunde von Brüssel entfernt ist.

Wir haben nicht schlecht gestaunt, als wir in Zoo angekommen sind. Der Zoo umfasst 65 Hektar und befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Zisterzienserabtei Cambron. Er beherbergt über 4.000 Tiere. Die Anlage ist wunderschön gestaltet. Viele Reste der Zisterzienserabtei wurden belassen und neue, teils monumentale Elemente, wurden hinzugefügt. Die Gehege sind sehr grosszügig angelegt und in vielen Fällen kann man Fotos ohne Zaun oder Gitter schiessen.

Natürlich haben wir auch den Grossen Panda gesehen :-)














Keine Kommentare:

Kommentar posten