Mittwoch, 26. September 2018

Antwerpen

Die Hafenstadt Antwerpen liegt am Fluss namens Schelde. Auch Antwerpen verfügt über eine schöne und ziemlich grosse Altstadt. Wir hatten unser Hotel wieder mitten im historischen Zentrum. Wir waren nur wenige Schritte vom Grote Markt, dem Vlaeykensgang oder der süssen Statue von Nello und Patrasche entfernt. 










Der Grote Markt von Antwerpen ist ein Platz in der Altstadt von Antwerpen nur wenige hundert Meter von der Schelde und vom Hafengebiet entfernt. Der Platz ist von zahlreichen prunkvollen Zunfthäusern aus dem 16. und 17. Jahrhundert gesäumt. In der Mitte des Platzes befindet sich der Brabobrunnen.






Der Vlaeykensgang stammt aus dem Jahr 1591 und verbindet die Hoogstraat, den Oude Koornmarkt und die Pelgrimstraat miteinander. Wenn man durch das Tor am Oude Koornmarkt geht, befinden man sich plötzlich in einer ganz anderen Zeit.
Früher wohnten in diesem Gässchen die Schuhmacher, die die Notglocke der Kathedrale läuten mussten, und die Ärmsten der Stadt. Jetzt finden Sie hier Antiquitätengeschäfte, Kunstgalerien und exklusive Restaurants.









Nello und Patrasche sind die Hauptfiguren aus dem englischen Roman A Dog of Flanders aus dem Jahr 1872. Die Geschichte spielt sich in Hoboken und Antwerpen ab. Darin spielen unter anderem die Liebfrauenkathedrale und die Gemälde von Rubens eine wichtige Rolle.
Nello, ein armer Waisenjunge, schließt Freundschaft mit Patrasche, einem zurückgelassenen Zughund. Zusammen ziehen sie jeden Tag in die Stadt. Dort besuchen sie oft die Kathedrale, wo Nello die Gemälde von Rubens bewundert. Durch eine Reihe von Rückschlägen endet das Leben von Nello und Patrasche in derselben Kathedrale. Sie sterben gemeinsam an Entbehrung.
In dieser rührenden und atypischen Weihnachtsgeschichte steckt eine Botschaft von Stolz und bedingungsloser Freundschaft.





Wir haben in Antwerpen auch noch eine Hafenrundfahrt gemacht. Leider haben wir aber nicht gesehen, was uns interessierte. Wir wollten die richtig grossen Containerschiffe und die passenden Terminals dazu sehen. In Antwerpen gibt es das aber kaum (wenn überhaupt), denn die wirklich grossen Schiffe legen in Rotterdam an.






Cool war in Antwerpen auch noch der exotische Markt, von den Einheimischen etwas abschätzig der "Ausländermarkt" genannt. Der exotische Markt ist eine Mischung aus Markt und Streetfoodfestival. Sehr cool!









Keine Kommentare:

Kommentar posten