Montag, 4. März 2013

Welcome in Singapur

Es ist schon etwas komisch, wenn man Mittags Richtung Osten los fliegt. Nach dem Start gibt es Lunch und schon bald nach dem Essen wird es dunkel. Irgendwie füllt man sich des Nachtessens beraubt, obwohl man erst gerade gegessen hat. Müde ist man natürlich auch nicht wirklich. Wer will schon Abends um 17:00 Uhr schlafen?

Auf jeden Fall sind wir froh, dass wir in Singapur einen Stopover einlegen. Die halbe Strecke nach Neuseeland reicht vorerst völlig ;-)

Für die nächsten zwei Nächte haben wir uns im Fairmont Singapore einquartiert. Unser Zimmer liegt im 23. Stock und wir haben eine schöne Aussicht auf eine Baustelle. Wenn wir etwas nach rechts schauen wird es aber schon besser. Da sehen wir das Marina Bay Sands. Das Hotel ist wunderschön und der Service super. Die Lage ist zentral, alles lässt sich in wenigen Minuten zu Fuss oder per Taxi erreichen.

Marina Bay selbst und auch das Marina Bay Sands Hotel lohnen sich zu erkunden. Es gibt eine sehr spezielle Brücke, die zum Marina Bay Sands führt und unter dem Hotel gibt es ein Einkaufszentrum mit sehr exklusiven Läden.

Auch einen Besuch wert ist die City Space Bar im Swiss Hotel. Die Bar befindet sich im 70 Stock und bietet eine atemberaubende Aussicht über Singapur. Danke für den Tipp, Ivo ;-)

Ein weiteres Highlight ist Litle India. Vor allem an einem Sonntag. Wir hatten davon keine Ahnung, doch wie es der Zufall wollte waren wir an einem Sonntag dort. Schon der Taxifahrer warnte uns als wir ihm gesagt haben wo wir hin wollen. Er meinte, am Sonntag kommen wohl alle Inder im Umkreis von mehreren 100 Km nach Singapur und treffen sich in Litle India. Und er hatte recht, man kommt kaum noch vorwärts und auf jeden noch so kleinen grünen Fleckchen sitzen Leute in Gruppen im Schneidersitz zusammen und unterhalten sich. Wir fanden dies sehr spannend.

Singapur lässt sich auch wundervoll mittels "Hop On - Hop Off" Bussen erkunden. Wir habe schon viele Städte so erkundet und es hat sich immer gelohnt. Die Busse verkehren auf festen Rundkursen und halten an allen interessanten Orten in der Stadt. Wenn man einen dieser Orte interessant findet, steigt man einfach aus, erkundet das Gebiet und fährt mit dem nächsten oder übernächsten Bus weiter. Busse kommen alle 20 - 30 Minuten. So lassen sich auch grössere Städte erkunden ohne dass man sich die Hacken abläuft. (www.city-sightseeing.com)

Noch was für die Raucher unter euch. Bei der Einreise in Singapur müssen alle Zigaretten verzollt werden, die man dabei hat. Es gibt keine Freigrenze. 11 Pakete kosten 85 Singapur Dollar. Wenn man hier in Singapur eine Schachtel kauft, kostet diese 12 Singapur Dollar. Rauchen ist hier also eine teure Angelegenheit.

Keine Kommentare:

Kommentar posten